Newsticker


Juli 2020


(16.07.2020)

15.07.2020 - Lang ersehnter positiver Asylbescheid nach 6 Jahren des Wartens

Nach 6 Wartezeit endlich ein positiver Asylbescheid für jene afghanische Familie, die seit 2016 im evangelischen  Pfarrhof lebt! Wir freuen uns mit der Familie und wünschen den 5 Familienangehörigen alles Gute für ihre Zukunft in Österreich!


Juni 2020


(22.06.2020)

19.06.2020 - Gallneukirchen hat Platz - Eindrücke zum Auftakt des Weltflüchtlingstages

Fast 40.000 Menschen leben in den Flüchtlingslagern in Griechenland unter unmenschlichen Bedingungen. Hygienische Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen, eine ausreichende Gesundheitsversorgung, sichere Zukunftsaussichten – es fehlt an allem. Geflüchtete Menschen sind besonders von der Gesundheitskrise betroffen. 36 Prozent der Menschen in den Lagern sind minderjährig. Null Prozent davon nimmt Österreich auf.
In den Unterkünften für AsylwerberInnen in OÖ sind aktuell 840 Plätze frei. Durch eine Resolution an die österreichische Bundesregierung können Gemeinden die Aufnahme von geflüchteten Menschen aus den griechischen Lagern von der Bundesregierung fordern. Auch Gallneukirchen hat Platz und sollte eine solche Resolution beschließen

 

Für jedes Paar Schuhe steht ein Mensch, der in einem Lager in Griechenland überleben muss, statt in einer Unterkunft in Gallneukirchen oder einer anderen österreichischen Gemeinden in Sicherheit zu leben.

 

Die verschiedensten Gallneukirchner Vereine haben bei der Kundgebung #GALLNEUKIRCHENHAT PLATZ  ihre Statements vorgebracht um ein Zeichen zu setzen, unter anderem der  Verein Solidarisch handeln (Weltladen), katholische Jugend, Jungschar, katholische Frauenbewegung, Verein Klangfolger, weiters Fatima und Peter Oberbichler.

 


April 2020


(23.04.2020)

12.04.2020 - Ostern 2020

Zuerst möchten wir von GIG und ZIEL uns recht herzlich bedanken. Es war viel Engagement rundherum notwendig um die Osteraktion 2020 möglich zu machen:

  • Dank der organisatorischen und finanziellen Unterstützung von Annette Landl konnten wir über den Weltladen Süßigkeiten für die Ostersackerl beziehen.
  • Dasselbe gilt für Frau Bürgermeisterin Gabauer, die es möglich machte überhaupt an Bastelsachen zu gelangen, auch sie ist uns dabei finanziell sehr entgegengekommen ist.
  • Ohne Brigitte F und Gaby S. und ihren wunderbaren Ideen wäre gar nichts gegangen. Die beiden haben in 34 Ostersackerl Süßigkeiten und Bastelmaterial gezaubert (und dabei auch das Alter der Kinder berücksichtigt) und in den Vorgärten versteckt.
  • Gaby verschickt nun immer wieder Tipps per Whats App was die Kinder mit dem Bastelmaterial machen können.
  • Außerdem gilt der Dank jenen Spendern, die auf unseren letzten Aufruf reagiert haben: einige 100€ sind zusammengekommen und auch eine Nähmaschine konnten wir übernehmen und weitergeben. So konnten wir z.B. eine Familie finanziell unterstützen, die in eine besondere Notlage geraten ist
  • Gottfried Windbacher vom Verein „HÖFFN FOAN“ hat mitbekommen, dass es in den Flüchtlingsfamilien nur wenig an Spielsachen und Spielen gibt. Daraufhin hat er einen kostenlosen socialdistancing Spielzeugflohmarkt auf die Beine gestellt, zudem die Mütter mit ihren Kindern kommen konnten um sich etwas aussuchen.

In der Zwischenzeit hat Gaby mit mehreren Familien begonnen Balkone und Vorgärten zu begrünen.

Auch diese Pflanzerl, Blumenkisten, Blumenerde können wir mit dem Geld von GIG und Ziel und den neuen Spenden finanzieren. Gemüse und Blumen zu pflanzen ist einerseits eine sehr positive Beschäftigung, gibt Struktur und vor allem auch das Gefühl für sich selbst und die Familie etwas tun zu können.
Andere Aktionen, die schon vor mehreren Wochen gestartet wurden, laufen weiter.

  • Dazu gehört das Projekt „ein Lied am Tag“. Musik und vor allem das Singen wirkt sich so positiv auf das Immunsystem, auf das Nervensystem und vor allem auf die seelische Befindlichkeit aus. Dieses Wissen spornt Brigitte an jeden Tag ein Kinderlied samt den Noten in die Whats Appgruppe zu stellen. Mittlerweile schickt Brigitte die Lieder auch an Familien mit beeinträchtigten Kindern und ihre Pflegelterngruppe.
  • Gaby verschickt regelmäßig Bastelideen an die Familien
  • Wir ermuntern die Kinder ihre kleinen Kunstwerke zu sammeln und so hoffen wir beim nächsten Stammtisch (wann immer er sein wird) eine kleine Ausstellung machen zu können.

Die Hintergedanken all dieser Aktionen sind unter anderem mit den Familien in Kontakt zu bleiben, ihnen das Gefühl zu geben, dass wir nicht auf sie vergessen. Aber die Aktionen sollen auch eine Anregung sein Deutsch zu lesen und zu schreiben und miteinander zu kommunizieren


Nun noch ein paar Eindrücke zur diesjährigen Osteraktion:

Alle Bilder: (c) 2020 GiG

(01.04.2020)

Mi, 01.04.2020 - Unterstützung unserer Schützlinge in Zeiten von Corona

Die Situation in den Flüchtlingsquartieren, davon kann man ausgehen, ist zur Zeit nicht gerade einfach – viele Leute auf engem Raum, die Kinder zu Hause und wenig Möglichkeit sich zu beschäftigen und zu bewegen
Wir haben versucht den Menschen zu signalisieren: wir können euch zwar jetzt nicht besuchen, aber wir haben nicht auf euch vergessen! Die Jungen unter uns haben alles was wir an Malsachen, Spielsachen zu Hause gefunden haben, und auch Obst zu den Familien gebracht. Diese haben sich wirklich sehr über diese Geste gefreut.
Die Kreativen unter uns versorgen die Kinder über unsere Whatsappgruppen mit Tipps zum Spielen und Basteln, mit Liedern zum Nachsingen ua.

Beim nächsten Stammtisch haben wir vor mit den Bildern, die die Kinder jetzt malen, eine kleine Ausstellung zu machen. Wir wünschen uns, dass viele Kinder mitmachen!

März 2020


(11.03.2020)

Fr, 06.03.2020 - Offener Brief an die BürgermeisterIn von Gallneukirchen und Engerwitzdorf

Peter Oberbichler fordert in einem Brief die Bürgermeisterin von Gallneukirchen und den Bürgermeister von Engerwitzdorf auf - analog zu Bürgermeistern SPÖ-geführter Gemeinden - eine Aufnahmebereitschaft für von der aktuellen Flüchtlingssituation in den griechischen Lagern besonders Betroffenen zu signalieren:

Download
Offener Brief
Offener Brief an die BürgermeisterIn von Gallneukirchen und Engerwitzdorf
2020_03_06-Schreiben_an_BuergermeisterIn
Adobe Acrobat Dokument 65.3 KB

Jänner 2020


(20.01.2020)

Fr, 10.01.2020 - 5 Jahre GiG - Geburtstagsfeier / Stammtisch

Am 10.1.2020 haben wir gefeiert,

  • dass wir vor 5 Jahren alle miteinander gestartet haben um Menschen zu unterstützen, die vor Schrecklichem flüchten mussten
  • dass so Vieles gelungen ist und dass wir alle miteinander ganz viel geschafft haben
  • dass wir so viele wunderbare Menschen aus Nah und Fern kennenlernen durften
  • und und und noch so manches mehr

Und es sind viele Menschen in die Aula der SOB gekommen, um mit uns zu feiern:

  • Ehrenamtliche HelferInnen aus Gallneukirchen, Alberndorf, Engerwitzdorf, die uns eine Zeit lang zur Seite gestanden sind oder es noch immer tun.
  • Geflüchtete Menschen, die es vor 5 Jahren zu uns verschlagen hat, die mittlerweile gut in Österreich angekommen sind und noch immer zu uns Kontakt halten.
  • Und auch solche, die noch immer in Gallneukirchen auf ihren Bescheid warten

Es gab ein wunderbares Mitbringbuffet, einen netten musikalischen Rahmen (Karim hat uns am Keyboard ein Geburtstagsständchen gespielt) und eine Fotoschau, die gezeigt hat , was wir in den letzten Jahren gemeinsam unternommen haben!

 

Fr, 03.01.2020 - Kinobesuch in Katsdorf - "Die Eiskönigin 2"

Wenn sich die Eiskönigin schon ziert uns den Winter zu bringen, dann treffen wir sie zumindest im Kino!
Am 3.1. haben viele zusammengeholfen, um den geflüchteten Familien einen netten Kinonachmittag (die Eiskönigin 2) zu bescheren: die Kirchgänger durch ihre Spenden, Norbert Dattinger vom Kino Katsdorf, der extra für uns geöffnet und uns einen günstigen Eintritt ermöglicht hat und dann die Ehrenamtlichen GallneukirchnerInnen und EngerwitzdorferInnen, die den Transport gemanagt haben!

Herzlichen Dank!


Dezember 2019


(10.12.2019)

Sa, 21.12. und So, 22.12.2019 - "Lassen wir sie nicht hängen" - Spendenaktion für Asylbewerber in Gallneukirchen

Wir bedanken uns im Namen der hier in Gallneukirchen Asylsuchenden für die herzliche Unterstützung.

Bei der Spendensammlung nach den beiden Gottesdienstenvor Weihnachten kamen in diesem Jahr 2.200€ zusammen.

Somit lassen sich wieder einige Wünsche erfüllen: Gutscheine, ein Besuch der Kinder im Kino und vieles mehr.

 

Die Aktion läuft heuer unter dem Motto „Lassen wir sie nicht hängen“, denn im Raum Gallneukirchen hängen noch immer 114 Asylwerber buchstäblich  in der Luft.  30 Männer, 22 Frauen, 20 Jugendliche und 42 Kinder warten zum Teil schon jahrelang auf ihren Bescheid und die Erwachsenen dürfen keiner Erwerbsarbeit nachgehen.
Um diese Menschen auch weiterhin unterstützen zu können, werden Mitglieder unseres Vereins am letzten Adventwochenende nach allen Messen  bei  der evangelischen und katholischen Kirche um eine Spende bitten.
Das Geld werden wir in Gutscheine investieren und wir werden auch wieder eine Ferienaktion für die Kinder durchführen. Geplant ist ein Kinobesuch in Katsdorf.
Vielleicht hat dann auch jemand von euch Zeit sich am Shutteldienst nach Katsdorf und zurück zu beteiligen.

Download
GiG Weihnachtsaktion 2019
PDF zum Herunterladen und weitergeben
2019_12_21-GiG_Weihnachtsaktion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 625.0 KB

(28.11.2019)

November 2019


Mi, 23.11.2019 - Negativer Asylbescheid 1. und 2. Instanz - Was nun?

Frau Linda Greuter, Rechtsberaterin für Flüchtlinge bei der Caritas, als Referentin, Organisation über den Verein "ZusammenHelfen in OÖ" unterrichtete in einem Workshop Interessierte rund um unseren Verein über die Möglichkeiten gesetzeskonformer Unterstützung von Flüchtlingen, die bereits in erster und zweiter Instanz einen negativen Asylbescheid erhalten haben. Die Veranstaltung war im evangelischen Gemeindehaus in der "alten Backstube" zu Gast.


Oktober 2019


(28.11.2019)

Di, 15.10.2019 - GiG Generalversammlung

Im Landerl fand am Abend die nach zwei Jahren wieder allfällige Generalversammlung statt. Der Vorstand berichtete über die Arbeit des Vereins der vergangenen zwei Jahre. Die Berichte wurden von den anwesenden Mitgliedern und Gästen wohlwollend zur Kenntnis genommen.

Der neue Vorstand ist der alte - alle Personen stellten sich wieder zur Wahl. Somit ist Frau Ingrid Wall-Aichberger wieder Obfrau, Herr Moheb Salah ihr Stellvertreter. Die Rolle des Kassiers übernimmt weiterhin Herr Herbert Scherrer und die der Schriftführerin Frau Margit Übleis-Lang.

Für die Kontrolle zeichnen Herr Manfred Pflügl sowie Herr Johann Watzinger verantwortlich.

Alle zur Wahl stehenden wurde mit überwiegender Mehrheit bei einzelnen Enthaltungen gewählt.

Der Verein bedankt sich bei den Gewählten für die Bereitschaft, das Projekt in den nächsten beiden Jahren aktiv weiterzuführen und wünscht Ihnen viel Glück für das Gelingen!

(28.11.2019)

Mi, 09.10.2019 - Interkultureller Stammtisch - GiG und Ziel gemeinsam

Am Mittwoch, 9.10.2019 fand wie jeden Monat unser interkultureller Stammtisch statt. ZIEL (zusammen in Engerwitzdorf leben) und GIG (gemeinsam in Gallneukirchen) organisieren für Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund, für Menschen mit oder ohne „Asylbescheid“ allmonatlich ein gemeinsames gemütliches Zusammensein im Zuge eines Stammtisches. Wir treffen uns immer am 2. Mittwoch im Monat in der Aula der SOB (Fachschule für Behindertenarbeit und Altenfachbetreuung).

Immer wieder erzählen wir uns auch gegenseitig von kulturellen und religiösen Traditionen; immer der jeweiligen Jahreszeit entsprechend. Natürlich geht es auch sehr viel darum uns untereinander verständigen zu können. Sprache mit und ohne Worte; manchmal erzählt auch ein „leckeres syrisches, afghanisches, irakisches oder iranisches  Essen“ ganz viel vom Leben und Land der Köchin oder des Kochs.

Nun im Oktober beschäftigten wir uns mit dem Thema Erntedank und welche „Früchte“ wachsen hier bei uns. Und mit Hilfe der Kinder aus Syrien, dem Irak und Afghanistan lernten wir auch die Worte dafür in arabisch und farsi.

Wie man/frau sich wohl vorstellen kann, waren uns die Kinder deutlich „voraus“ und überlegen. Es fiel  uns Österreichern und Österreicherinnen doch ganz schön schwer die Worte richtig auszusprechen und dann uns auch noch zu merken. 😉

Hoffentlich werden wir nicht allzu bald getestet!

 

Eine Freude ist es jedenfalls zu sehen, WIE gut unsere neuen MitbürgerInnen die deutschen Worte schon kennen!

 

August 2019


(06.09.2019)

Sa, 31.08.2019 - GiG - Sommerausflug

Am 31. August unternahmen freiwillige Helfer des Vereins zusammen mit unseren neuen Mitbürgern aus Syrien, dem Irak, aus Afghanistan und dem Iran einen Ausflug ins Mühlviertel. Bei wunderbarem Wetter ging’s zuerst nach Rohrbach, wo wir uns in der Villa Sinnenreich – durch kompetente Führer begleitet- für optische Täuschungen und Illusionen interessieren konnten. Die Beteiligung aller Teilnehmer- ob groß oder klein- war enorm!!!!

Anschließend konnten wir im Park der Villa picknicken , rasten oder nach Herzenslust spielen.

Das zweite Ziel des Ausflugs war Bad Leonfelden, wo wir bei einer Führung die Herstellung des Lebkuchens erklärt bekamen- dann durfte jeder Teilnehmer ein Lebkuchenherz selbst verzieren und nebenbei alle möglichen Köstlichkeiten verkosten!

Zufrieden über das Erlebte und das Zusammensein mit Freunden in der neuen Heimat trafen wir am Abend wieder in Gallneukirchen ein.

 

Juli 2019


(21.07.2019)

So, 12.07.2019 - GiG - Einladung zum Ehrenamtstag des LH Thomas Stelzer

Ingrid und Margit waren von LH Thomas Stelzer zu einer Landhausführung im Rahmen des Ehrenamtstages eingeladen.

 

Foto: Lisa Schaffner, Denise Stinglmayr, Quelle: Land Oberösterreich

 


April 2019


(04.06.2019)

So, 05.04.2019 - GiG läuft - Linz Marathon 2019


Jänner 2019


(21.01.2018)

So, 20.01.2019 - Geburtstagsfeier im Cafe Kowalski

Eine ungewöhnliche Geburtstagsfeier gab es am Sonntag, den 20. Jänner 2019 im Café Kowalski:

Kurt Hütter hat zu seinem 70. Geburtstag eingeladen! Gekommen sind geflüchtete Menschen aus Syrien, Irak und Afghanistan, die in Gallneukirchen und Umgebung ihre neue Heimat gefunden haben und Mitglieder des Vereins „Gemeinsam in Gallneukirchen“

Seit 2015 hilft Kurt Hütter den geflüchteten Menschen, seinen neuen Freunden wie er sie nennt, in vielfältiger Weise. Er unterstützt sie beim Erlernen der deutschen Sprache, bei der Wohnungssuche oder bei Behördengängen.

Ungewöhnlich ist die Geburtstagsfeier, weil das Geburtstagsgeschenk von Kurt Hütter selbst kommt. Er hat sich von seinen österreichischen Freunden zum 70iger eine Spende für GIG gewünscht. Und da Kurt Hütter viele Freunde hat, ist eine sehr ansehnliche Summe zusammengekommen. Sein Wunsch ist es, dass dieses Geld den geflüchteten Mitbürgern zugutekommt z.B. für Sprachkurse, Fahrscheine für Buskarten nach Linz, als Unterstützung bei Kautionen, bei medizinischen Hilfsmitteln oder Ausflüge mit den Kindern, damit diese ihre neue Heimat besser kennenlernen.

Der Verein „Gemeinsam in Gallneukirchen“ bedankt sich für diese jahrelange tatkräftige Hilfe!

Die gemeinsame Feier haben alle sehr genossen und die finanzielle Unterstützung wird zu 100 % für die geflüchteten Menschen verwendet werden.

 

Fr, 04.01.2019 - GiG Weihnachtsaktion - Sammlung und Ausflug in ICE MAGIC im Linzer Volksgarten

Am letzten Adventwochenende haben die Kirchgeher der evangelischen und katholischen Pfarre insgesamt 2165€ für geflüchtete Kinder und Jugendliche gespendet.

 

Von diesem Geld hat Moheb einen Ausflug für die Kinder zu ICE MAGIC organisiert. Am 4.1.2019 sind wir, das GIG Steuergruppenteam mit den Kindern und ihren Begleitpersonen, von Gallneukirchen mit 5 PKWs, 2 Kleinbussen und dem Linienbus aufgebrochen - insgesamt 51 Personen! Wir sind eingetaucht in die von Künstlern gestalteten, wunderschönen, sehr kalten Welt aus Eisskulpturen.

 

Anschließend durften wir uns, dank der Unterstützung von Sepp Wall-Strasser, im Foyer der Arbeiterkammer im Volksgarten bei mitgebrachtem Tee und Keksen aufwärmen.

Für das restliche Geld werden wir Gutscheine organisieren und verteilen.

Nachfolgend findet ihr weitere Bilder zu dieser Veranstaltung:

 

Alle Fotos (c)2019 Peter Oberbichler